Im Detail

Dänische Dogge Bella ist die größte Hündin der Welt


Doggen zählen zu den imposantesten Hunderassen überhaupt. Eine Deutsche beziehungsweise Dänische Dogge namens Bella überragt allerdings alle anderen Artgenossinnen. Das stolze Tier aus Chandler, Arizona in den USA wurde jetzt vom Guinnessbuch der Rekorde offiziell zur größten Hündin der Welt gekürt.

Die Dänische Dogge ist sicherlich eine der bekanntesten Hunderassen der Welt. Schon ab dem 17. Jahrhundert wurden die professionell gezüchteten Hunde zur Jagd von Bären, Ebern und Hirschen genutzt. Dementsprechend müssen die Tiere eine eindrucksvolle Physis vorweisen, um die gejagten Tiere allein durch ihre Präsenz einschüchtern zu können. Nicht selten wird die Dogge als Apoll unter den Hunderassen betitelt - sie vereint einen kräftigen Körperbau mit Eleganz. Daher verwundert es nicht, dass die Dänische Dogge auch eine der größten Hunderassen überhaupt ist.

Die aktuelle größte weibliche Dogge stammt aus den USA. Das beeindruckende Tier hört auf den Namen Bella und misst auf allen vier Pfoten bis zur Schulter knapp einen Meter. Außerdem wiegt die Dogge stolze 77 Kilogramm. Damit Bella auch tatsächlich satt wird, verspeist die Hündin am Tag gleich vier prall gefüllte Schüsseln Hundefutter.

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
  • Deutsche Dogge

    Rasse ansehen
0 Kommentare Login zum Kommentieren