Artikel

Die richtige Transportbox für Katzen: Tipps


Ob Tierarztbesuch, Urlaub oder Umzug - in jedem Fall brauchen Sie die richtige Transportbox für Ihre Katzen. Ist sie zu klein oder lässt sich Ihr Stubentiger nur durch Zwang in die Box hineinbewegen, bedeutet dies nur unnötigen Stress für alle. Diese Tipps helfen bei der Wahl der richtigen Box. Bild: Shutterstock / Foonia

Transportbox für Katzen: Welches Material ist das richtige?

Es gibt sie in verschiedenen Materialien und Ausführungen: die Transportbox für Katzen. Für junge und leichte Kätzchen eignen sich aber auch Tragetaschen aus Nylon mit einem festen Boden. Sie lassen sich gut tragen und haben den Vorteil, dass sie sich sowohl von oben als auch von der Seite öffnen lassen. Für ausreichend Luft sorgen Netzeinsätze. Weiterer Vorteil: Sie lassen sich gut reinigen, falls Ihr Stubentiger aus Nervosität sein Geschäft in der Tragetasche verrichtet.

Geschlossene Weidenkörbchen sind hingegen nur für wenige angstfreie Katzen ein guter Tipp, denn sie lassen sich in der Regel nur von vorne öffnen. Nicht jede Samtpfote geht gerne freiwillig auf diesem Wege in ihre Transportbox. Auch für den umgekehrten Weg ergeben sich häufig Probleme: Ist die Katze verängstigt, lässt sie sich nur schwer wieder aus dem Korb locken.

Eine Transportbox für Ihre Katze aussuchen

Auch wenn Ihre Katze wahrscheinlich lieber darauf verzichten würde: Ab und zu muss sie in den sauren…

Tipp: Transportboxen aus Kunststoff sind gute Allrounder

Auch wenn sie nicht so schön anzusehen sind wie ihre Pendants aus Weidengeflecht, sind Transportboxen aus Kunststoff für die meisten Katzen am besten geeignet. Sie sind robust, lassen sich leicht reinigen und bieten den großen Vorteil, dass sich die meisten Modelle durch ein Gitter von vorne, aber auch von oben öffnen lassen. So ist beim Tierarzt kein unnötiger Kampf nötig.

Das sollten Sie bei einer Transportbox für Katzen unbedingt beachten

Für alle genannten Transportvarianten gelten ansonsten aber die gleichen Tipps: Wählen Sie die Transportbox für Ihre Katze in der richtigen Größe. Ist sie zu klein, fühlt sich Ihr Liebling beengt, was zusätzlichen Stress für Ihr Haustier bedeutet. Tipp: Auch wenn Sie eine Transportbox für ein noch kleines Kätzchen aussuchen, sollten Sie eine größere Box wählen. So muss sich das Jungtier nicht schon bald an eine neue gewöhnen, wenn es für diese zu groß geworden ist.