Informationen

Tierfotograf Benny Rebel: Auf Tuchfühlung mit Geparden


Natur- und Tierfotograf Benny Rebel gilt als einer der besten und erfolgreichsten unserer Zeit. Seine Fotoaufnahmen sind einzigartig und zeichnen sich durch ungewöhnliche Perspektiven aus. Und noch etwas ist besonders: Benny Rebel geht ganz nah ran! So auch an die Gepardin Savanna, deren Bilder eng mit einem traurigen Schicksal verknüpft sind.

Die spektakulären Bilder aus dem Leben des Geparden-Weibchens Savanna stammen aus Südafrika. Dort wurde die Raubkatze von Menschenhand in einem Naturschutzreservat an der Grenze des Krüger-Nationalparks aufgezogen. Tierfotograf Benny Rebel durfte das Leben des Geparden-Weibchens über ganze zehn Jahre aus nächster Nähe begleiten. Jahr für Jahr kehrte wieder in das Reservat zurück. Die Geschichte hinter den Bildern des Geparden-Weibchens Savanna ist einzigartig, denn die Raubkatze galt als "Halbtagsjäger": Sie konnte zwar erfolgreich ausgewildert werden, kehrte aber immer wieder in das Reservat zurück und gab dort das schnurrende Schoßtier.

Familienglück mit tragischem Ende

Die Gepardin wurde über die Grenzen des Landes hinaus bekannt und lockte zahlreiche Touristen an. Doch nur wenige Menschen hatten eine solch innige Beziehung zu ihr wie Tierfotograf Benny Rebel. Als Savanna irgendwann Nachwuchs bekam, nahm Sie den Bildkünstler mit in ihre kleine Familie auf: Sie ließ Rebel mit den vier Gepardenbabys spielen. Traumhafte Aufnahmen von der halbwilden Geparden-Familie dokumentieren über mehrere Jahre das rührende Familienglück. Um die jungen Raubkatzen vor anderen Raubtieren zu schützen, verlebten sie ihre Jugend in dem Naturreservat - bis sie schließlich groß und stark genug waren und erfolgreich ausgewildert werden konnten.

Bildgewaltige Familien-Erinnerungen

Trotzdem kam der Tag in der Freiheit, an dem das Schicksal es nicht gut mit ihnen meinte: Um ihre Jungen zu schützen, stellte sich Savanna vor ein Rudel Löwen, die in der Savanne die größten natürlichen Feinde von Geparden sind. Diesen Mut und ihre Mutterliebe bezahlte Savanna mit ihrem Leben. Ein Schicksal, das auch Tierfotograf Benny Rebel nicht unberührt ließ, da mit Savanna für ihn ein Familienmitglied starb. Was ihm blieb, waren neben der Trauer die unbezahlbaren Erinnerungen an die gemeinsame Zeit mit seiner außergewöhnlichen Geparden-Familie. Uns als Tierfreunde lässt er mit seinen einzigartigen Tierbildern an seinen Erinnerungen teilhaben.

Benny Rebel: Vita und Auszeichnungen

Tierfotograf Benny Rebel ist gebürtiger Iraner und lebt seit 1987 in Deutschland. Seine Leidenschaft für spektakuläre Tierfotos nutzt er gleichzeitig, um damit aktiv für den Umweltschutz zu werben. Hierfür ist er um die ganze Welt gereist - Mittelpunkt war aber stets der schwarze Kontinent. Allein nach Südafrika, wo er auf die Gepardin Savanna traf, ist er 19 Mal gereist. Seine Leidenschaft für die Natur und die Fotografie haben Benny Rebel zahlreiche Auszeichnungen eingebracht. So wurde er unter anderem in den Jahren 2002/2003 zweimal in Folge als bester Naturfotograf beim größten Fotowettbewerb der Welt ausgezeichnet, dem Austrian Super Circuit. Außerdem stand er bereits für zahlreiche Fernsehproduktionen vor und hinter der Kamera.

Mit Tierfotograf Benny Rebel auf Foto-Safari

Wenn Sie sich Ihre eigenen und vielleicht ähnlich bildgewaltigen Erinnerungen an die Schönheit des afrikanischen Kontinents schaffen wollen, haben Sie die Möglichkeit, mit Tierfotograf Benny Rebel auf Foto-Safari zu gehen. Er nimmt Sie mit auf eine Reise nach Afrika und lässt Sie teilhaben an seiner Erfahrung als Tierfotograf und Ranger. Auf Ihrer Reise nach Afrika können Sie die atemberaubende Natur des Kontinents erleben und in einem Foto-Workshop das Handwerk von einem Profi-Fotografen erlernen.

Weitere Informationen zu Benny Rebel und seiner Arbeit finden Sie auf seiner Homepage unter "Benny-Rebel.com".

0 Kommentare Login zum Kommentieren