Kommentare

Opossum: Niedlicher Einzelgänger


Opossums gehören zur Gattung der Beutelratten, die vorwiegend in Nordamerika zu finden sind - Bild: Shutterstock / Heiko Kiera

Opossums sind meist Einzelgänger und werden in der Nacht aktiv. In unserer Bildergalerie stellen wir die süßen Beuteltiere einmal genauer vor. Opossums gehören zur Gattung der Beutelratten, die vorwiegend in Nordamerika zu finden sind - Bild: Shutterstock / Heiko Kiera "Und zum Abschluss der Bildergalerie gibt es jetzt noch ein Küsschen!" - Bild: Shutterstock / Quadxeon Sie werden bis 50 Zentimeter lang und haben zudem einen langen Schwanz - Bild: Shutterstock / Neil Webster Bis zu sechs Kilo kann ein Opossum auf die Waage bringen - Bild: Shutterstock / Gerald A. DeBoer Die Tiere sind in der Nacht aktiv und als Einzelgänger unterwegs - Bild: Shutterstock / Randimal Dabei halten sie sich überwiegend in bewaldeten Gegenden auf - Bild: Shutterstock / Steini Hrafnsson Tagsüber halten sich Opossums zum Beispiel in hohlen Bäumen oder Felsspalten auf - Bild: Shutterstock / Alan Gleichman Jungtiere der Opossums werden bereits nach rund 12 Tagen geboren und bleiben dann zunächst im Beutel der Mutter - Bild: Shutterstock / Heiko Kiera Dabei sind sie ungefähr nur 0,13 Gramm leicht und ein bis zwei Zentimeter lang - Bild: Shutterstock / Heiko Kiera Nach circa drei Monaten werden Opossums selbstständig und entdecken allein die Welt wie dieses Kerlchen - Bild: Shutterstock / artcphotos

0 Kommentare Login zum Kommentieren