Im Detail

Balkon mit Katzennetz absichern: Tipps


Wer seinen Stubentigern Abwechslung bieten will, kann ihnen Zutritt zum Balkon verschaffen. Allerdings darf die Sicherheit des Haustiers dabei nicht zu kurz kommen: Sichern Sie Balkon, Loggia oder Dachterrasse mit einem Katzennetz ab. Was es dabei zu beachten gibt, erfahren Sie hier. Diese beiden Katzenfreunde genießen ein bisschen Freiheit auf ihrem Balkon, der mit einem Katzennetz gesichert ist - Shutterstock / Dora Zett

Wenn Sie ein Katzennetz an Ihrem Balkon befestigen wollen, sollten Sie zunächst Ihren Vermieter oder die Hausverwaltung um Erlaubnis fragen. Diese hat nämlich das Recht, die Montage eines Katzennetzes zu verbieten. Dabei reicht es schon, wenn aus ihrer Sicht die Fassade durch die Absicherung ästhetisch beeinträchtigt wird.

Hinzu kommt, dass Sie sich vorher erkundigen sollten, ob und in welche Teile des Mauerwerks Sie bohren dürfen, um beispielsweise Haken oder andere Bauteile zu befestigen.

Das richtige Katzennetz wählen

Je nachdem, ob Sie über einen frei stehenden Balkon, einen Etagenbalkon oder etwa eine Loggia verfügen, müssen Sie das passende Montagesystem wählen, um die Sicherheit für Ihre Samtpfote zu gewährleisten. Bei der Wahl des Katzennetzes sollten Sie außerdem darauf achten, die richtige Maschengröße zu wählen. Für junge und schlanke Katzen empfiehlt sich eine Maschenweite von drei bis vier Zentimetern. Kräftig gebauten und älteren Katzen bieten in der Regel auch fünf Zentimeter ausreichend Sicherheit.

Neben der richtigen Maschengröße ist vor allem die Stabilität ein entscheidender Faktor, der für oder gegen ein bestimmtes Katzennetz spricht. Es gibt folgende Modelle:

Drahtverstärkte Netze, die besonders robust sind und somit auch für aktive Katzen geeignet sind.
Normale bzw. reißfeste Katzennetze, die keine Drahtverstärkung besitzen. Für nicht besonders agile Katzen sind sie jedoch meistens ausreichend.
Transparente Katzenschutznetze, die nicht drahtverstärkt sind und auch nur eine geringe Garnstärke haben. Deshalb sind sie nicht für kletterfreudige Katzen geeignet.

Neben diesen Kriterien sollten Sie noch darauf achten, ob das Katzennetz vom Hersteller als UV-lichtbeständig und reißfest deklariert ist, um möglichst lange etwas vom Katzennetz zu haben.

Sicherheit für Katzen auf dem Balkon: 5 Tipps

Wer seinen Samtpfoten gern auf dem Balkon ein kleines Abenteuerland einrichten möchte, sollte auch…

Sicherheit: Montagetipps fürs Katzennetz

Wie sich ein Katzennetz am besten befestigen lässt, hängt ganz von den Gegebenheiten Ihres Balkons sowie dem gewählten Montagesystem ab. Grundsätzlich sollten Sie jedoch folgende Tipps beachten: Das Netz sollte immer bis an den äußersten Rand des Balkons reichen. Manche Stubentiger nutzen selbst die kleinste Lücke, um auf neugierige Erkundungstour zu gehen. Achten Sie deshalb ganz besonders an den seitlichen Rändern darauf, dass das Katzennetz gut befestigt ist.

Bei einem Geländer aus Gitter sollte es in jedem Fall bis ganz auf den Boden reichen und mit einer Holz- oder Metallleiste beschwert werden. Damit Ihr Stubentiger nicht über das Katzennetz klettert, sollte es bis zur Decke oder dem nächsten Balkon über Ihrem reichen. Bei frei stehenden Balkonen bietet es sich an, ein weiteres Netz über dem Balkon zu befestigen.

Zum weiten Teil: Das richtige Katzennetz für Ihren Balkon

Video: Boy-Katzennetze - Balkonabsicherung mit Teleskopstangen und Schnellspannern (September 2020).