Artikel

Diese Hündin macht Grumpy Cat Konkurrenz


Grumpy Cat war gestern: Madame Eyebrows heißt die Hündin, die derzeit mit ihrem mürrischen Blick das Netz begeistert. Sie könnte der berühmten Internetkatze glatt den Rang ablaufen.

Eine weibliche Bulldogge erobert das Netz. Der Grund ist ihr Blick. Denn mit ihren zwei Flecken über den Augen und ihren Mundwinkeln, die nach unter hängen, sieht die Hündin nun wirklich nicht gut gelaunt aus. Der Vierbeiner hört passenderweise auf den Namen Madame Eyebrows.

Die Bulldogge, die übrigens in Deutschland lebt, ist ein kleiner Internet-Star. Die Hündin hat ihren eigenen Instagram-Account. Auf der Fotoplattform postet ihre Besitzerin regelmäßig Bilder der traurig dreinblickenden Madame Eyebrows. 38.000 Follower hat "Grumpy Dog" bereits - Tendenz steigend.

Die schlechtgelaunte Hündin kommt gut bei ihren Fans an. "Diese Augenbrauen sind besser als meine" oder "Wie süß kann ein Hund denn bitte sein?!" sind nur zwei der zahlreichen begeisterten Kommentare unter ihren Bildern.

Dass Madame Eyebrows entgegen ihres Blicks alles andere als schlecht gelaunt ist, das beweisen ihre Schnappschüsse und Clips. In diesen ist unschwer zu erkennen: Die englische Bulldogge ist verspielt und tobt gerne herum.

Englische Bulldogge: Welpen beim Ausflug ins Grüne